Weihnachtsmark-Erlös 2013

Unter der Regie von Schützenverein und Frauengemeinschaft (kfd) wird im Wechsel mit dem Schützenfest alle zwei Jahre ein Weihnachtsmarkt ausgerichtet.
Den steht’s beachtlichen Reingewinn leitet die Dorfgemeinschaft immer vollständig für caritative, kirchliche und gemeinnützige Zwecke weiter.


Bei den bisher durchgeführten sieben Weihnachtsmärkten waren das über 30 000 Euro.

Der Weihnachtsmarkt im vergangenen Jahr gehörte zu den Besten. An den zwei Veranstaltungstagen konnte ein Reinerlös von 5 100 Euro erwirtschaftet werden,
der wie folgt aufgeteilt wurde:

 

- 2200 € Notarztträgerverein Büren
- 1700 € Renovierung Bürgerhaus - Heizungsanlage
-   500 € kfd Barkhausen
-   300 € Musikverein Harth - Jugendarbeit
-   300 € Musikverein Steinhausen - Jugendarbeit
-   100 € Messdiener Barkhausen

 

Der Löwenanteil der Spende in Höhe von 2 200 Euro aber geht an den Notarztträgerverein Büren e.V. „Eine tolle Sache, denn über den Notarztträgerverein kommt das Geld allen Bürger zugute“, sagte Bürgermeister Burkhart Schwuchow, der dem Verein als Vorsitzender vorsteht.

 

Voraussichtlich wird das Geld für die Einrichtung der neuen Notarzt – und Rettungswache verwendet, die der Kreis Paderborn noch in diesem Jahr an der Fürstenberger Straße, unweit von Elektro Lüke, bauen wird.


Der Notarztträgerverein hat inzwischen 440 Mitglieder und ein Ärztepool von 16 Notärzten. Rund 1000 Mal rücken die Ärzte pro Jahr aus um Menschen in Not zu helfen.

 

 

Foto v.l.: Vorsitzender Notarztträgerverein Burkhard Schwuchow, Ortsvorsteher Johannes Wördehoff,

Marianne Kluge (kfd), Annette Zelinski (kfd), Dieter Finke (MV Harth),

Dr.Agatha Enkemeier (Notarztträgerverein) Bernhard Funke (Schützenverein),

Frank Muskulus (MV Steinhausen), Peter Hahn (Schützenverein)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schützenverein Barkhausen