Die Geschichte des Schützenvereins Barkhausen e.V.

Der Schützenverein Barkhausen bezieht sich in seiner Vereinsgeschichte auf das Gründungsjahr 1921.
Die ältesten Angaben über Schützen in Barkhausen sind aus sehr viel früherer Zeit. So wurden in den Akten der Herrschaft von Büren - GI ofl. 105 Staatsarchiv Münster - am 7.12.1720 "Barkhäuser Schützen" ausdrücklich genannt. Es kann davon ausgegangen werden, daß diese Schützen Wehrschützen waren und diesen der Schutz der

 1921 Königspaar Ferdinand Müller und          Ortschaft oblag.
          Franziska Schulte

 

Die Bewohner des Dorfes waren 1921 bestrebt, sich zu einem Schützenverein zusammenzuschließen. Auf einer alsbald einberufenen Versammlung wurde die Gründung des Vereins beschlossen, und man gab sich eine Satzung.

Es war ein kleiner Anfang. Die Zahl der Gründungsmitglieder ist nicht bekannt, sie kann etwa 25 bis 30 Mitglieder betragen haben. Am 4.Juli 1921, am Feste Mariä Heimsuchung, dem Patronatsfest unserer Kirche, und am 5.Juli feierte der zuvor gegründete Schützenverein sein erstes Schützenfest.

 

Die Königswürde errang der Mühlenbauergeselle Ferdinand
Müller, der sich Fräulein Franziska Schulte zur Königin erkor.
Das Fest, vom Wetter begünstigt, nahm einen guten Verlauf. Auch von den umliegenden Ortschaften war das Fest gut besucht, sodaß das Zelt zeitweise nicht alle Gäste fassen konnte. Die Feste fanden daraufhin immer in einem Zelt statt, was besonders anziehend auf die Gäste wirkte, da in der gesamten Umgebung kein anderes Schützenfest in einem Zelt stattfand. Dieser Zuspruch hat sich bis in die Gegenwart fortgesetzt.

Der jeweilige Festwirt hatte das Zelt zu stellen. Darüber

 Die 2.Vereinsfahne 1982                        hinaus zahlte dieser noch einen Beitrag an den Verein,

                                                      der meistens nicht hoch war und jeweils ausgehandelt 

                                                      wurde.

 

Die erste Schützenfahne wurde im Jahre 1923 erworben, da die finanziellen Mittel, bedingt durch die allgemein schwierige Wirtschaftslage, zunächst nicht vorhanden waren.

Von Beginn an war man um einen zweijährigen Turnus in der Festfolge bemüht., der aber im Laufe der Jahre immer wieder unter - oder überschritten wurde. Die Feste der zwanziger Jahre verliefen eher bescheiden. Ende der dreißiger Jahre blühte aber das Vereinsleben auf.


Eine elfjährige Unterbrechung von 1939 bis 1950, bedingt durch den zweiten Weltkrieg und die schwierige Nachkriegszeit, verhinderte das Feiern des 25jährigen Jubiläums.

 

1950 - Königspaar Ferdi Bürger und Elli Pieper 

 

1950 feierte Barkhausen wieder das Schützenfest.
1951 wurde das 30jährige Jubiläum gefeiert als Ersatz für das ausgefallene Jubiläum. Nachbarvereine und Gäste nahmen ausgiebig an den Feierlichkeiten teil.

Es gab Höhen, aber auch Tiefen in der Vereinsgeschichte.


Die Aktivität aber, sowie das Mittun fast aller Dorfbewohner und war zu allen Zeiten gut, was

 sicher auch darin begründet liegt, daß das Dorf klein und  dadurch der Zusammenhalt

größer ist. Immer fanden sich Menschen, die bereit waren, für den Verein einzutreten und diesen zu erhalten. Ein beständiger Aufwärtstrend ist seit einigen Jahrzehnten gegeben, der sich bis heute fortgesetzt hat.

 

Im Jahre 1972 wurde das 50jährige Bestehen des Vereins begangen. In einem Festakt, unter der Beteiligung von Gästen und Nachbarvereinen, wurden Gründungsmitglieder für ihre 50jährige Mitgliedschaft geehrt.

 

Da die alte Schützenfahne ihren Dienst getan hatte, beschloß der Verein im Jahre 1982 die Anschaffung einer neuen Fahne. Diese wurde dann mit einer Feier und der Fahnensegnung ihrer Bestimmung übergeben.

 

Da die finanzielle Lage des Vereins in der jüngeren Vergangenheit sich kontinuierlich verbessert hat, konnten zahlreiche Projekte humanitärer, sowie gemeinnütziger Art gefördert werden.

Das 75jährige Bestehen wurde 1996 festlich begangen. Alle Schützenvereine und Schützen-bruderschaften des Stadtgebietes Büren nahmen an diesem Jubiläum teil.


In einem erweiterten Festzelt nahm das Fest einen guten Verlauf. Die Mitgliederzahl  war in früherer Zeit relativ konstant, dagegen ist in den letzten 20 Jahren ein starker Zuwachs
festzustellen.

 

Verfasser: Ehrenoberst +Heinrich Hillebrand

 

Die Vorsitzenden          (Oberst)

1921 - 24  Ferdinand Witthaut  

1924 - 30  Johannes Vonnahme  

1930 - 60  Bernhard Funke  

1960 - 63  Josef Vonnahme 

1963 - 69  Bernhard Vonnahme

1969 - 76  Anton Nigenaber 

1976 - 80  Ferdinand Bürger

1980 - 96  Heinrich Hillebrand

1996 - 17  Johannes Wördehoff

2017 -      Stefan Wördehoff

 

Die Vorsitzenden Stellvertreter (Hauptmann)

1921 - 57  Heinrich Hillebrand

1957 - 63  Anton Mergen

1963 - 69  Anton Nigenaber

1969 - 78  Josef Mönninghoff

1978 - 90  Hans Jürgen Kluge

1990 - 09  Karl Schulte-Bories

2009 -       Peter Hahn

 

 

                            Die Mitgliederbewegung des Schützenvereins:
                                         1921 -   30 Mitglieder (ca.)
                                         1980 -   72 Mitglieder
                                         1987 - 100 Mitglieder
                                         1999 - 169 Mitglieder
                                         2009 - 352 Mitglieder
                                         2016 - 511 Mitglieder

                                         2018 - 540 Mitglieder

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schützenverein Barkhausen