Schützenverein Barkhausen e.V.

Mitgliederversammlung 2017 vom: 4.02.2017

Barkhäuser Schützen wählten neuen Oberst

 

Barkhausen: Die Barkhäuser Schützen werden weiterhin von einem Oberst mit Nachnamen

Wördehoff angeführt. Stefan Wördehoff, 39-jähriger Sohn des bisherigen Oberst und

Ortsvorstehers  Johannes Wördehoff, wurde einstimmig von der Mitgliederversammlung zum

neuen Vorsitzenden des Vereins gewählt.

 

Außerdem bestätigten die anwesenden 72 Mitglieder auch den langjährigen Geschäftsführer

Bernhard Funke und Hauptmann Peter Hahn einstimmig in ihren Ämtern.

Neuer Feldwebel (für Stefan Wördehoff) wurde Christopher Wördehoff und neuer Fahnenoffizier

wurde Nikolas Bauer. Oberstadjudant wird Volker Bröckling bleiben.

 

Der neue Oberst bezeichnete den Schützenverein Barkhausen als "jungen und dynamischen

Verein", eines Aussage, die angesichts von 34 Neuaufnahmen wohl zutrifft.

"Das Barkhäuser Schützenfest, das wir alle zwei Jahre feiern, wird immer beliebter", rief er den Schützen zu und er wünschte dem Verein weiterhin eine gute Zukunft. Wirklich traten wieder zahlreiche vor allem junge Schützen dem Verein bei; die große Anzahl der "Neuen" sorgte bei den Anwesenden durchaus für Erstaunen.

 

Geschäftsführer Bernhard Funke konnte den Mitgliedern einen positiven Geschäftsbericht mit

vielen Veranstaltungen und einem positiven Geschäftsergebnis verlesen. Aufgrund der vielen Neuaufnahmen zählt der Verein nunmehr 528 Mitglieder und gehört damit zu den Top 5 im Stadtgebiet! Und das bei 150 Einwohnern; man ist stolz, dass es im Verein so gut läuft. Die

erzielten Überschüsse des Vereins aus dem Ertrag der Photovoltaikanlage auf dem Bürgerhaus

und der Beteiligung an Windkraftanlagen sollen in das Bürgerhaus reinvestiert werden.

 

Nach der Neuwahl des Oberst wurde auf Antrag von Peter Hahn der scheidende Oberst

Johannes Wördehoff, der 20 Jahre lang den Verein führte und insgesamt 35 Jahre im Schützenvorstand Funktionen bekleidete, zum Ehrenoberst ernannt.

Als Ortsvorsteher von Barkhausen wird er sich in Zukunft neben seinen politischen Aufgaben um

das im Vereinseigentum stehende Bürgerhaus des Schützenvereins kümmern. Der bisherige "Hausmeister" Martin Linke bekam als Dank zum Abschied ein kleines Präsent.

 

Als "Schützen 2016", eine traditionelle Auszeichnung des Vereins für verdiente Schützen, wurden Vater und Sohn Albert und Matteo Henneböhle ausgezeichnet, die anlässlich des letztjährigen Schützenfestes besonderes Engagement gezeigt hatten.

 

Das Foto zeigt von links:

 

Geschäftsführer Bernhard Funke, Hauptmann Peter Hahn, Oberst Stefan Wördehoff, Ehrenoberst Johannes Wördehoff mit Urkunde, Fahnenoffizier Nikolas Bauer und

Feldwebel Christopher Wördehoff nach den durchgeführten Neuwahlen zum Vorstand

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schützenverein Barkhausen